19. Februar 2020

Emmanuel Macron und die sexualisierte Politik


Im Laufe dieses Verfahrens des Benjamin Griveaux wird alles wieder hochkommen, was an Schlüpfrigkeiten der regierenden Politiker bekannt wurde, angefangen bei Alexandre Benalla.

15. Februar 2020

Frankreich. Ein Exhibitionist wird zum Opfer stilisiert

Die Elite aus Politik und Medien ganz Frankreichs steht Kopf, unter ihnen vor allem die Männer. Le Figaro bietet alles auf, was in der Redaktion und was an Edelfedern verfügbar ist: "Griveaux-Affäre. Die Politik im Schockzustand". La politique en état de choc. Das ist La Une, der Aufmacher der Wochenendausgabe. Die Seiten  2 bis 5 und 14 und 15, dort eine halbe Seite, werden dem Angriff auf die Grundfesten Frankreichs gewidmet. Es geht um ein "privates Video sexuellen Charakters" des Kandidaten für den Posten des Oberbürgermeisters von Paris, bei den Wahlen vom 15. und 22. März 2020: "Rücktritt Griveaux: Verdutzt sorgt sich die politische Klasse einer 'Bedrohung der Demokratie' wegen", stupéfaite, la classe politique s’inquiète d’une «menace pour la démocratie». Par Loris Boichot, Le Figaro, 14 février 2020.

Update, vom 16. und 17. Februar 2020
Wer es vermißt hat: Rußlands Geheimdienst hat den Sturz des Hoffnungsträgers organisiert.
Politiker die alles entgrenzen, was Bürgern heilig ist, fordern ein Privatleben im öffentlichen Raum!

13. Februar 2020

CDU Werteunion. Sprecher Ralf Höcker tritt zurück

RÜCKTRITT

Wir alle haben hautnah mitbekommen, was in den letzten Tagen passiert ist: Über uns werden übelste Falschbehauptungen und heute sogar gefälschte WU-Memes verbreitet, man schnüffelt unser Privatleben aus und man verfügt erstaunlicherweise über die notwendigen Mittel und Möglichkeiten dies zu tun. Wir sind das Ziel einer konzertierten Verleumdungs- und Beleidigungsaktion. Mir persönlich wurde mittels einer gefälschten Bestellung unterstellt, ich hätte bei einem rechtsradikalen Onlineshop Waffen gekauft. In meiner Kanzlei haben mich anonyme Morddrohungen erreicht. Schon vor längerer Zeit haben Unbekannte mich unter meiner Wohnanschrift „besucht“ und die Kölner Antifa hat gegen mich persönlich demonstriert.

Das Denkmal der Schande

Risse im Beton der deutschen Demokratie werden zum Normalfall!

Da Björn Höcke und mit ihm die AfD insgesamt jetzt wieder verschärft von deutschen Politikern und Medien zum Abschuß freigegeben sind, hier noch einmal auszugsweise meine Beiträge, vom 25. März 2004 und vom 22. Mai 2014, zur "dämlichen Bewältigungspolitik".

Dieses Denkmal der Schande, der Schande der Deutschen, ist auch ein Denkmal der Schande im Sinne von schändlich. Wer eine solche Beleidigung aller Nazi-Opfer, nicht nur der Juden, zu verantworten hat, handelt schändlich, von der Ideengeberin Erika alias Lea Rohs über den Architikten Peter Eisenman bis zum Bundeskanzler Gerhard Schröder, der meinte, es müßte ein Ort geschaffen werden, „an den man gerne geht“.

12. Februar 2020

Phoenix in der Asche

Am Dienstag, 11. Februar 2020, ab 22:15 Uhr, diskutierte Alexander Kähler, in der Phoenix-Runde, zur "Führungskrise - Welche Richtung nimmt die CDU" mit:

- Prof. Werner Patzelt, Politikwissenschaftler
- Prof. Andrea Römmele, Politikwissenschaftlerin Hertie School
- Christoph Ploß, CDU MdB
- Michael Bröcker, Chefredakteur Media Pioneer

Da ging es ausnahmsweise wirklich um die CDU. Die AfD kam nur vor, was die Abgrenzung von ihr betraf. Man konnte Prof. Werner Patzelt gleich zu Anfang kreischen hören, daß die Werteunion nie und nimmer mit der AfD gemeinsame Sache machen werde. Nie!

10. Februar 2020

Thüringen. Die Entmenschlichung und Anonymisierung des politischen Gegners

Björn Höcke in der Google Fotogalerie: So sieht er wirklich aus!

Ein Reisender kommt, am 10. Februar 2020, in Deutschland an und erwirbt am Kiosk eine Zeitschrift, den SPIEGEL Nr. 7/8.2.2020, und eine Zeitung, Le Figaro, vom 10.2.2020.  Bevor er den SPIEGEL liest, betrachtet er den Titel, das Foto und dessen Unterschrift: "Der Dämokrat. Wie der Flirt mit Höckes AfD die Republik vergiftet", und das gleiche Foto in der "Titel-Story".

Update, vom 11. Februar 2020
Au secours ! SOS! Deutschland ist ins Ungewisse gestürzt! Mitschuld trägt die AfD, meint die DGAP.

6. Februar 2020

Thüringen. Versagen des Seuchenschutz-Sperrgürtels


Die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen schafft es bis in mein Lokalblatt L'Indépendant. Dort liest man, auf der internationalen Seite, links, neben den Berichten über den mißlungenen Versuch der Demokraten, Donald Trump des Amtes zu entheben, und den Auftritt  der Fraktionsvorsitzenden der Demokraten im Repräsentantenhaus Nancy Pelosi, die Donald Trumps Redemanuskript zur Lage der Nation zerreißt, einen Zehnzeiler, der kurz und bündig mittteilt, daß Angela Merkel auf Grund der Wahl des liberalen Kandidaten zum Amt des Ministerpräsidenten  Thüringens "mit den Stimmen der Rechtsextremen" Neuwahlen fordert. Le Figaro widmet dem Weltereignis die obere halbe Seite 6.

Updates, vom 7. und 8. Februar 2020
Deutschland ist in der Gesinnungsdiktatur angekommen.
BILD: FDP-Ministerpräsident lässt sich von Neonazi Höcke wählen
Jörg Meuthen: Deutschland ist verrückt geworden.
Stellungnahme der AfD Thüringen zur Ministerpräsidentenwahl
"Ihre Finger sind dick und wie Würmer so fett". Chaim Noll über Angela Merkel

Update, vom 12. und 15. Februar 2020
Bodo Ramelow macht Politik auf dem Scheißhaus!  Einheit von Ort, Politiker und Handlung!
Christian Jung interviewt Björn Höcke zum weiteren Vorgehen in Thüringen, 14. Februar 2020