15. August 2017

Umweltverträglichkeitsgeprüfter Koran

Frankreichs Regierung und Wissenschaft kämpfen gegen Phantome


Es vergeht kein Tag, an dem nicht in meinem Lokalblatt L'Indépendant und/oder im überregionalen Figaro der Nachweis geführt wird, daß weder Regierung noch Behörden, Regierungsinstitutionen, Wissenschaft und Medien Frankreichs dem Problem der Zerstörung ihres Staates und der Gefährdung seiner Bürger etwas Wirksames entgegensetzen, sondern erklären, man müßte mit dem Terror leben. Es bleibt dabei unklar, ob sie nicht wollen, dürfen oder können.

Updates
Wie einer in die Pizzeria rast und  doch den Rückwärtsgang betätigen will
Muslime der Ummah sind für Le Figaro Weltbürger

10. August 2017

Frankreichs Regierung und Medien kämpfen gegen Phantome


Le Parisien untertitelt sein Foto: "1980 geboren, stammt Hamoud B. aus dem Department Yvelines." Né en 1980, Hamou B. est originaire des Yvelines. Stattdessen stammt der Attentäter aus Algerien. Der Sender LCI weiß, daß er in Bezons wohnt, im Department Val-d'Oise.  Nichts Genaues weiß man nicht, und das am 10. August 2017, einen ganzen Tag nach dem Verbrechen.

7. August 2017

Neokonservatismus


Über den derzeit [im Frühjahr 2003] in den USA im Rampenlicht der Medien stehenden Politikwissenschaftler Leo Strauss, den Paten der Neokonservativen, ist in den deutschen Medien, in der SZ, der FAZ und der TAZ sowie in ARTE, im März 2003, schon einiges an Fakten mitgeteilt worden, so daß wir uns jetzt nur auf spezielle Aspekte und eine abweichende Gewichtung der Fakten beschränken wollen.

Donald Trump als König Ubu

Deutsche und französische Publizisten und Journalisten haben eines gemeinsam: Ab 2008 informieren sie Leser und Zuschauer nicht, sondern sie überbieten einander in Begeisterung für den Präsidentschaftskandidaten Barack Obama. Ab 2016 dann wetteifern sie darin, dem Kandidaten und jetzigen Präsidenten Donald Trump alles Übel der Welt nachzusagen. Derweil liegt in Deutschland und in Frankreich, so gut wie alles im argen: Islamisierung, illegale Einwanderung von Hunderttausenden von nicht integrierbaren jungen Männern, von Muslimen, "Einzeltätern", "loups solitaires", ausgeübter Terror, Verarmung der autochthonen Bevölkerung, in Frankreich zusätzlich angereichert durch wirtschaftlichen Niedergang, steigende Arbeitslosenzahl und Auflösungserscheinungen der Gesellschaft..

6. August 2017

Hiroshima, 6. August 1945


Der den Tod auf Hiroshima warf
Ging ins Kloster, läutet dort die Glocken.
Der den Tod auf Hiroshima warf
Sprang vom Stuhl in die Schlinge, erwürgte sich.
Der den Tod auf Hiroshima warf
Fiel in Wahnsinn, wehrt Gespenster ab
Hunderttausend, die ihn angehen nächtlich,
Auferstandene aus Staub für ihn.

Update. Nagasaki, 9. August 1945

25. Juli 2017

Macronmania. Marschierer in Wut gegen wütende Marschierer


Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, daß die Bewegung des Emmanuel Macron "En marche !" mit Verrückten durchsetzt, wenn nicht von ihnen getragen wird, hätte man ihn erbracht mit der Erklärung des "Collectif des Marcheurs en colère", des Kollektivs der Marschierer in Wut.

23. Juli 2017

ZDFneo: Death in Paradise 2


Hurra! Endlich wieder ein für die Serie angemessener Detective Inspector! DI Jack Mooney!




Wenn ich bedenke, 
daß ich das am Freitag nur aus Verzweiflung über den sonstigen Schrott eingeschaltet habe!

22. Juli 2017

Abschaffung Frankreichs als Nation

L'abolition de la France comme Nation. En bref, in Stichworten


Im Foyer. Präsident François Hollande:
Aufstellung des Jahreshaushaltsplanes 20171 803 Milliarden Euro
Davon Verteidigungshaushalt 273,3 Milliarden Euro

Vorspiel auf dem Theater. Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron:
"Es gibt keine französische Kultur, sondern Kulturen in Frankreich."
"Die Kolonisierung Algeriens durch Frankreich war ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit."

Updates
Beliebtheit des Präsidenten = -10%. Bravo! Von nun an geht's bergab!
Beliebtheit des Präsidenten = -15%. Mehr und mehr Unzufriedene.

21. Juli 2017

Agent*In, Online-Lexikon zum Anti-Feminismus

Sehr geehrte Doktorin Ines Kappert, sehr geehrter Herr von Bargen,
sehr  geehrte Damen Susanne Diehr, Christiane Bornstedt und Christine Weiß,

eine Freundin hat mich auf Ihr "kritisches Online-Lexikon zum Anti-Feminismus" aufmerksam gemacht: Agent*In. Ich danke Ihnen, daß Sie darangehen, die anti-feministischen Organisationen, Personen und Kampagnen sowie deren Ideologien auf einen Zugriff zusammenzustellen und zu veröffentlichen. Sie ersparen mir einige Suche. Den Namen und das Logo für Ihr Projekt haben Sie treffend gewählt.

Ich bitte Sie, mich in Ihr Lexikon unter Blogger*in oder Journalist*in aufzunehmen. Ich meine, mich hinreichend dafür qualifiziert zu haben.

Wenn Sie bitte einen Blick werfen wollen auf meine Artikel zu "Gender"? Das müßte reichen.

Ich bitte um wohlwollende Prüfung.
Doktorin Gudrun Eussner, Magistra artium

Und das ergänze ich noch, Mädelz, die Ihr mit den Waffen einer Frau kämpft, wie das früher hieß: In Schule, Beruf und Privatleben waren es immer Frauen, die mir am meisten geschadet haben, in einem Fall ging es sogar darum, meine berufliche Existenz zu vernichten. Männer waren es, die mich verstanden und förderten, und das nicht etwa meiner außergewöhnlichen Schönheit wegen.

Update

Ich kann nicht aufgenommen werden in die Listen, weil Agentin.org offline ist: Agent*out

19. Juli 2017

Emmanuel Macron. Grenzenlose Überschätzung seiner Macht


Dem Sonnenkönig von eigenen Gnaden ist nichts zu schade, sich eine Macht zuzuschreiben, die er nicht hat, und die er mit seiner Politik auch niemals haben wird. Man wird nicht Chef der Armeen, in dem man den Amtsinhaber zwei Mal vor der Öffentlichkeit desavouiert. So geschieht es dem Generalstabschef der Armeen General Pierre de Villiers, der in einer Anhörung des Verteidigungsausschusses, hinter verschlossenen Türen, mit harschen Worten eine Reduzierung des Budgets des "Ministeriums der Armeen" um 850 Millionen Euro beklagt, was ein eifriger "Marschierer" aus der Riege des Präsidenten umgehend öffentlich verbreitet. Daraufhin weist ihm Emmanuel Macron, der Chef "seiner Männer", die Tür. Oder ist es eher umgekehrt?

Update, vom 21. Juli 2017. Regierungssprecher Christophe Castaner setzt nach.

17. Juli 2017

Krimi-Programme von ARD und ZDF

Da die Abendprogramme der ARD, ihrer Regionalsender sowie des ZDF und seines ZDFneo immer langweiliger werden, stelle ich die Frage, wofür die Bundesbürger bei in immer kürzeren Abständen gesendeten Wiederholungen der Wiederholungen der Wiederholungen so viel an Gebühren, Steuern, oder wie das heißt, bezahlen müssen. Meinen die Programmredaktionen, die Zuschauer könnten zufrieden sein damit, daß ihnen Folgen wie "Der Mord gegenüber" und "Der Tod meines Vaters", aus der bei mir sehr beliebten Serie DER ALTE in Abständen von einigen Wochen immer wieder präsentiert werden?

Inzwischen weiß ich schon, daß sich ab 13:30 Uhr DER ALTE nicht lohnt, und da stelle ich die nächste Frage:

Update, vom 18. Juli 2017. Tatort Nr. 659 "Ruhe sanft", 2007, in der Dauerschleife

16. Juli 2017

Keith Ellison oder: Warum Thomas Jefferson einen Koran kauft.

Ein aktualisierter Artikel, vom 7. Januar 2007. Oldie but Goodie!


Wenn man etwas über wirklich wichtige Ereignisse erfahren will, dann liest man besser nicht die Online-Auftritte der Mainstream Medien und deren bloggendes apokalyptisches und herzzerreißendes Personal, sondern man surft bei seinen Blogger-Freunden. Nicht nur, daß sie im Gegensatz zur deutschen Weltpresse exzellentes Deutsch und Englisch schreiben, ihre Beiträge informativ sind und flott geschrieben, sie speisen auch immer wieder neue Links ein von Sites, die sonst im weltweiten Web für manchen verschollen geblieben wären. Koslowski informiert die Editrix, und sie stellt einen in den USA bekannten Blog von Meryl Yourish vor, die über Israel, das Judentum, den Feminismus und andere kulturelle Themen schreibt. Great New Blog!

Benjamin Netanyahu testet Emmanuel Macron


Man ahnt es nicht, welche Hetze ich heute in meinem Lokalblatt L’Indépendant lese. 

Rafle du Vel d’Hiv : Nétanyahu à Paris pour “tester” Macron

Update, vom 16. Juli 2017. Emmanuel Macron über Antisemitismus und Antizionismus

14. Juli 2017

Mein persönlicher 14. Juli 2017


  • Schon wieder ein großes Fest des Sieges über Deutschland. Motto: 1917 – 2017 
  • Gezeigt werden, bevor der Zug losgeht, Panzer und anderes Gerät, das eingesetzt wurde gegen Deutschland, und das zum Sieg führte. 
  • Ich warte, was sie über das US-Militär erzählen werden, das da defilieren wird. 
Update, vom 17. Juli 2017. Emanuel Macron unter sich

9. Juli 2017

Offener Brief an Alexander Marguier: Augen auf!

Sehr geehrter Herr Marguier,


bitte unterschätzen Sie nicht Angela Merkel. Mit “Verantwortungslosigkeit sondergleichen” agiert sie seit Amtsantritt und verschärft seit September 2015. Das ist aber weder naiv noch ungewollt, sondern es ist Absicht. In Hamburg schlägt sie drei Fliegen mit einer Klappe: Sie stellt die SPD-Regierung des Olaf Scholz und damit die SPD insgesamt bloß, sie arbeitet weiter an der Aufgabe der Souveränität unseres Staates, an der Zerstörung unserer Nation, und sie schüchtert die Bürger Deutschlands ein.

Update, vom 10. Juli 2017. Es lebe die Europäische Verteidigungsgemeinschaft!
Update, vom 13. Juli 2017. Angela Merkel schlechteste Kanzlerin seit WKII!

7. Juli 2017

Genug der Belehrungen durch Navid Kermani!

Ich will von solchen Schwätzern im Dienste des Islam nichts mehr hören und lesen. FAZ-Redaktion, scheren Sie sich zum Teufel mit diesem Verächter der Deutschen und der Kultur der westlichen Welt, mit dem Plagiator des Hellmut Ritter, dem angeblichen Oppositionellen des iranischen Regimes.

Hier ist Navid Kermani auf meinem Blog, ab 2011. Leider sind die Kermani-Artikel auf meiner Website nicht mehr aufzurufen. Ich habe aber die Texte gebunkert. Wenn jemand Bedarf hat, melde er sich, dann rekonstruiere ich sie, so gut ich kann.

Ausverkauf der westlichen Werte durch Preisverleihungen an den Staatscharlatan reichen nicht. Nicht die Last der 1400 Jahre Islam-Horrorgeschichte (Kriege, Morde, Vertreibungen Folterungen, Verstümmelungen, Kennzeichnen von Menschen), sondern die in allen öffentlichen Einrichtungen Deutschlands gelehrte Geschichte von 1939 bis 1945 darf er uns aufbürden: Auschwitz morgen. Zukunft der Erinnerung.

FAZ, mögen Sie bald auf dem Altpapierhaufen der Geschichte landen!

5. Juli 2017

Stichworte zur Rede des Édouard Philippe


Hier folgt stichwortartig eine Zusammenfassung der Einschätzung der Rede des Édouard Philippe, vom Dienstag, 4. Juli 2017, wie sie heute vom Figaro in zahlreichen Artikeln und vom Leitartikler Gaëtan de Capèle dargeboten werden. Mehr lohnt nicht: Von der "Luftnummer" des Emmanuel Macron zur "Niveaulosigkeit" des Édouard Philippe, kommentiert Marine Le Pen.

29. Juni 2017

Frankreich. Die Herrschaft der Einheitspartei

"Die Rechte der Opposition sind wie niemals zuvor mit Füßen getreten worden."

Update, vom 3. Juli 2017, 13:00 Uhr: Fressen für Frankreich
Update, vom 3. Juli 2017, 16:15 Uhr: Redet und redet Bla-bla-bla
Update, vom 6. Juli 2017: 
Bürgermeister von Montpellier zwingt seine Stellvertreter in eine LREM-Gruppe

27. Juni 2017

Frankreich. Der Sonnenkönig erniedrigt seinen Ersten Minister


Emmanuel I "ist der Meister der Uhren und seines Kalenders. Wenn es eine Ankündigung zu diesem Betreff gibt, wird er sie in Funktion zu seinem Zeitplan machen," erklärt der ex-Sozialist und sehr ergebene Herold seiner Majestät Christophe Castaner den ergriffen lauschenden Scribenden.

Update
Majestät haben entschieden: Zu Montag, 3. Juli 2017 berufen Majestät das Consilium ein.
Majestät befinden sich zur Zeit der Verkündung der Grundlinien der Politik des Ersten Ministers, am 
4. Juli 2017, ab 15 Uhr, auf einem Unterseeboot, wohin die Nichtigkeit der Welt nicht dringt.

25. Juni 2017

Demokratie in Frankreich. Fortsetzung

Acht frischgebackene LREM-Abgeordnete 

Der LREM-Durchmarsch nimmt totalitäre Formen an. Zwei LREM-Abgeordnete wagen, sich zu enthalten, als Richard Ferrand per Handzeichen zum Fraktionsvorsitzenden gewählt wird. 

23. Juni 2017

Frankreich. Der Saubermann Emmanuel Macron


Der von mir sehr geschätzte Hartmut Krauss  meint in einer Email: "Macron, Merkel und May sind genauso wie vorher Schröder, Blair oder Obama u.v.a. nichts weiter als Problemlösungssimulanten. Keiner von ihnen begreift auch nur ansatzweise die Kulisse, vor der sie 'spielen'." Er verweist dazu auf seinen Essay Zwischen Marktreligion und Djihad. Triebkräfte der neuen Weltunordnung.

18. Juni 2017

Wer brennt Galizien nieder? Fortsetzung in Pinhal Interior Norte

N24 Nachrichten, 18. Juni 2017, 12 Uhr
Feuersbrunst: Mindestens 57 Tote bei verheerendem Waldbrand in Portugal
"Der Bürgermeister geht jedoch von Brandstiftung aus." Video 1:59

"Der verheerende Waldbrand ist der Polizei zufolge nicht auf Brandstiftung zurückzuführen." 
Wegen Blitzeinschlag: 
62 Menschen sterben bei Inferno in Portugal


Wer brennt Galizien im August 2006 nieder?
13. August/5. September 2006

17. Juni 2017

Emmanuel Macron im Widerstand gegen Deutschland


Die tatsächlichen Widerstandskämpfer gegen die Nazis, die deutsche Besatzung und gegen die Vichy-Regierung werden immer weniger. Einige von ihnen bekommen, nachdem das letzte Filmsternchen und der vorletzte Hinterbänkler der Nationalversammlung ihn erhalten hat, auch noch kurz vorm Grabe oder gar posthum den Orden der Légion d'honneur. So wird's dem Denis Macia geschehen, wie L'Indépendant aus Le-Barcarès, im Roussillon, am 15. Juni 2017, berichtet.

Update
Emmanuel Macron erinnert Deutschland an seine Verbrechen während WKII.
Robert A. Paxton und Jean-Paul Picaper/Norbert Norz erinnern an die Verbrechen Frankreichs.

16. Juni 2017

Frankreich. Die Revolution der Betrogenen findet ohne diese statt


"Die Täuschung gehört zum Betrugsspiel, das am Sonntag in die Nationalversammlung eine junge privilegierte Klasse einziehen läßt, die der vorherigen abzüglich des Professionalismus gleich ist. ... Die kranke Demokratie glaubte, ihren Erlöser gefunden zu haben."

Es machen aber 51,29% der Wähler nicht mehr mit bei dem Betrugsspiel. Die Abgeordneten der République en marche ! werden von 15% der eingeschriebenen Wähler bestimmt, von 32% der tatsächlichen Wähler. "Das Ungleichgewicht in der Volksvertretung wird sich vergrößern."

Update, vom 18. Juni 2017, 19 Uhr
56,6% der Wahlberechtigten haben im zweiten Durchgang nicht gewählt.

Stellt Euch vor, es sind Wahlen, und keiner geht hin!

15. Juni 2017

Dov, Tante Rosal und die Jekkes

liebe gudrun

an die tante "rosalchen" kann ich mich sehr gut erinnern. sie hatte ein kleines haeuschen in hoengen genau gegenueber der keller familie. sie war ja die schwester meiner oma. ich erinnere mich an einen besuch da lag sie im bett nach einer operation an den nieren oder der galle und zeigte mir den oder die steine die man bei ihr heraus operiert hatte. das ist jetzt wieder in meiner erinnerung hochgekommen.

du hast recht die jekkes haben sich sehr schwer hier akklimatisieren koennen. es gibt viele wenn noch welche uebrig geblieben oder leben die bis heute kein oder sehr wenig ivrith sprechen. aber der anteil der jekkes am aufbau ist enorm. alle bluehenden kibbutzim und moshavoth (doerfer) sind von jekkes gegruendet und gemanaged worden. das justizwesen die grossindustrie fast alle jekkes. auch die wichtigen fuehrer im anfang uebernachteten in berlin.

13. Juni 2017

Demokratie in Frankreich



Das heutige Mehrheitswahlrecht wird der Einheitspartei La Republique en marche ! (LREM) des Emmanuel Macron und dessen Anhängsel Mouvement Démocratique [sic!] (MoDem) seines Verbündeten François Bayrou 400 bis 440 von 577 Sitzen in der Nationalversammlung bescheren, davon gehen einige zig Sitze an Kandidaten des MoDem.

Updates, vom 14., 15, 17. und 18. Juni 2017
Die Abgeordneten der Regierungspartei als Hilfsorgane des Präsidenten
Macrons Wähler defilieren in Paris
Die Franzosen wählen soeben eine Einheitspartei
Wahlbeteiligung bis Mittag überall im Sinken

9. Juni 2017

Frankreich im Taumel der Macronmania


Dieser Wunsch vieler Wähler, "dem Produkt eine Chance zu geben", wie der Leitartikler meines linken Lokalblattes L'Indépendant unter der Überschrift Parti unique, Einheitspartei, bedauernd feststellt, interessiert so wenige meiner deutschsprachigen Leser, daß sich die Recherche- und Schreibarbeit nicht lohnen. Nur so viel noch einmal zum Thema "Weltherrscher George Soros", und welche Rolle von ihm einzelnen Politikern, hier vor allem Emmanuel Macron, zugedacht ist:

Barack Obama bereist die Welt als Außenminister, Angela Merkel ist Ministerin für Europafragen. Emmanuel Macron hat die Zuständigkeit erhalten für Verteidigung bzw. die Ausweitung der Weltherrschaft der Globalisten. Daran wirkt er bereits seit 2008. Le Figaro berichtet, daß der Einsatz des bewährten Verteidigungsministers Jean-Yves Le Drian als Außenminister eine “Beförderung” war, nämlich aufs Altenteil.

Update, vom 20. Juni 2017
Armeeministerin Sylvie Goulard tritt wegen Korruptionsvorwürfen zurück.

6. Juni 2017

Dov und die Mezuzah

liebe gudrun,
im moment komme ich zurueck von der post und habe dir per air=mail und eingeschrieben die versprochene mezuzah geschickt. ich kann nur hoffen dass die gut ankommt und vor allem dass sie nach deinem geschmack ist. es ist moderner isr. design und nicht die traditionelle form. von hinten ist ein handbeschriebenes pergament eingelegt und darueber ein klebeband. das roellchen ist von einen rabbiner beschrieben so dass es den jued. gesetzen entspricht. es sind auch die befestigungsschrauben beigelegt. also hoffe ich das beste denn umtauschen kann man ja schon nicht mehr aber trotzdem ich hoffe es kann dich zufrieden stellen.
love dov 26.8.2005

Hier ein Beispiel. Meine sieht anders aus, mit einem Lederriemchen und mit Ähren.

Korrespondenz mit dem deutschen Israeli Dov Z''L

Warum hier kaum noch was veröffentlicht wird. 4. Juni 2017

Dov, Tante Rosal und die Jekkes. 15. Juni 2017

4. Juni 2017

Warum hier kaum noch was veröffentlicht wird

Korrespondenz mit dem deutschen Israeli Dov Z''L


Lieber Dov, Du glaubst es nicht, wie viele beste Freunde ich schon verloren habe! Verloren in dem Sinne, dass es eben nicht mehr selbstverstaendlich Freunde sind, sondern dass man ganze Gespraechsbereiche ausklammern muss, weil niemand auf meine Ansichten eingehen will. Ich gelte als Kauz: "Nun hat sie was, an dem sie sich festbeissen kann!"

24. Mai 2017

Manchester. Leugnung der Tatsachen durch die Medien

L'Indépendant. Aufmacher, 24. Mai 2017: "Die Unschuld als Ziel"

Die Medien wollen nicht den Tatsachen entsprechend berichten. Sie nennen nicht das Subjekt, nicht den/die Täter: Manchester : le terrorisme islamiste poursuit sa guerre contre l'Europe. Manchester: Der islamistische Terror setzt seinen Krieg gegen Europa fort, titelt Le Figaro, am 23. Mai 2017.

16. Mai 2017

Jacques Chirac : François Bayrou 2007 = François Hollande : Emmanuel Macron 2017

Der Dritte Mann François Bayrou


Im Januar 2006 ist nicht damit zu rechnen, daß etwas ganz anderes eintritt, nämlich, daß der Dritte Mann anstelle der Kandidatin des PS [Ségolène Royal] an die zweite Stelle rückt und den PS noch mehr marginalisiert, als dies schon 2002 der Fall ist.

Emmanuel Macron: Grenzenlos!


Updates
Wie die Ministerien heißen! Zu komisch! 
FN: Regierung des Édouard Philippe eine Ansammlung der "Wetterhähne" und "Opportunisten"

15. Mai 2017

Hier kommt das Kabarett Braune

Lieder und Geschichten aus der Dépendance des Metropol Kabaretts, Saint Doulchard:

Beginn mit dem Sketch Die Kuh Elsa von Didi Hallervorden

28. April 2017

Zerstörung Frankreichs: Auf geht's! Le démantèlement de la France. En marche !

Le vendredi 19 mai 2017 dans notre journal L’Indépendant : 
Législatives. Sondage. En marche ! en tête au premier tour.
REM 27%, LR/UDI 20%, FN 20%, Les insoumises 14%, PS & alliés 11%

Madame, Monsieur des Républicains (LR),

partant par ces chiffres je voudrais bien répéter ma question : C’est quand que vous arrêtez “faire barrage” et commencez les négotiations avec le Front National  ? Que vous discutez de leur programme économique mélenchonien, leur sous-marin Florian Philippot qui excelle en meilleur collaborateur d’Emmanuel Macron? 


Si vous ne voulez pas faire ce travail je vous recommande de fermer vos bureaux LR car personne n’en a plus besoin.

Merci de votre attention. Je vous souhaite bon naufrage !



Avec Macron, les Français sont invités à disparaître dans une bacchanale joyeuse. 
Par Sidney Touati, Dreuz.info, 19 mai 2017

9 Updates im und unterm Text. Letztes Update, 17. Mai 2017
Marine Le Pen streicht den Ausstieg aus dem Euro aus ihrem Wahlprogramm.
Die Muslimbrüder der UOIF rufen alle Muslime auf, massiv Emmanuel Macron zu wählen.
92% der muslimischen Wähler haben Emmanuel Macron gewählt.
Marion Maréchal - Le Pen wartet auf bessere Zeiten des FN.
Figaro-Kolumnist Ivan Rioufol hält die Wahl Emmanuel Macrons für eine demokratische Farce.
Für den Rechtsanwalt Gilles-William Goldnadel ist sie eine  gelungene Inszenierung.
Die Première Dame zeigt im hellblauen Kostüm, wer die Gönner ihres Mannes sind. 
Der neue Premierminister, Freund der Muslimbrüder, ist Alain Juppés Ziehsohn im Geiste.
FN: Regierung des Édouard Philippe eine Ansammlung der "Wetterhähne" und "Opportunisten"

26. April 2017

Wir fahren zum Großen Blöken!

Liebe Freunde!


Endlich stehe ich einmal wieder im Mittelpunkt der Ereignisse. Seit ich im Internationalen Gerichshof von Den Haag Berichterstatter war über den israelischen Sperrzaun, ist das nicht mehr vorgekommen.