25. Oktober 2016

Center for a New American Security. Bold. Innovative. Bipartisan


Was vom Center for a New American Security (CNAS) eingeleitet wird, ist der Beginn des Dritten Weltkrieges. Es wird behauptet, Rußland bedrohe Europa, und um dem entgegenzuwirken, müßten "klug alle Elemente der nationalen Macht eingesetzt werden“.

Diese für uns unmittelbar existenzbedrohende Politik wird inzwischen vom deutschen Staatsfernsehen bemerkt. Sollte sich endlich jemand auf die journalistische Ethik besonnen haben?

Falkin im Weißen Haus? Die aggressive Außenpolitik von Hillary Clinton. Monitor, 
WDR/Das Erste, 20.10.2016, Video 07:28 Min. 

Das CNAS bereitet den nächsten Präsidenten/die nächste Präsidentin im Sinne des PNAC vor. Die Ähnlichkeit der beiden Bezeichnungen für die von den Rüstungskonzernen ausgehaltenen Institutionen ist nicht zufällig: PNAC -> CNAS.

"Preparing the Next President

The Papers for the Next President series is designed to assist the next president and his or her team in crafting a strong, pragmatic, and principled national security agenda. The series explores the most critical regions and topics that the next president will need to address early in his or her tenure and includes actionable recommendations designed to be implemented during the first few months of 2017.

Es ist die konsequente Fortsetzung der Kriegstreiber vom Project for the New American Century (PNAC), für das Neue Amerikanische Jahrhundert, nicht für ein neues amerikanisches Jahrhundert:

REBUILDING AMERICA’S DEFENSES
Strategy, Forces and Resources For a New Century
A Report of The Project for the New American Century. September 2000
  • Main military mission(s): Secure and expand zones of democratic peace; deter rise of new great-power competitor; defend key regions; exploit transformation of war
  • Focus of strategic competition: East Asia
PNAC letters sent to President Bill Clinton, Information Clearing House, January 26, 1998

Ich habe über das PNAC zahlreiche Artikel verfaßt. Wen es interessiert, der setze auf meiner alten Website "PNAC“ in die Suchfunktion. Da sieht man die Vergangenheit mit George W. Bush, und die Zukunft mit Hillary Clinton kann man daraus folgern.

Mit Robert Kagan, dem Ehemann der 5 Milliarden Dollar Victoria Nuland, Chef-Zerstörerin der Ukraine, und dem Vorsitzenden des Beratergremiums von Goldman Sachs und ehemaligen Weltbankpräsidenten Robert B. Zoellick entdeckt man sofort dasselbe von den amerikanischen Rüstungskonzernen geschmierte Personal wie vor 20 Jahren. 


Remarks at the U.S.-Ukraine Foundation Conference. By [Ukraine Treasurer] Victoria Nuland, US Department of State. Diplomacy in Action, December 13, 2013

Since Ukraine’s independence in 1991, the United States has supported Ukrainians as they build democratic skills and institutions, as they promote civic participation and good governance, all of which are preconditions for Ukraine to achieve its European aspirations. We’ve invested over $5 billion to assist Ukraine in these and other goals that will ensure a secure and prosperous and democratic Ukraine.

Was [Victoria] Nuland ["fuck the EU"] unter Zukunft der Ukraine unter Oberaufsicht der Europäischen Union versteht, ist, dass die Ukraine ausgeplündert wird wie Lettland und Griechenland und von Washington benutzt wird als Stationierungsgebiet für Raketenbasen der Vereinigten Staaten von Amerika gegen Russland.

US, EU: Kriegstreiber in Ukraine? Von Paul Craig Roberts, MMnews, 21. Februar 2014

Die Gründer des CNAS Dr. Kurt M. Campbell und Michèle A. Flournoy machen kein Hehl daraus, daß sie nicht zufrieden sind mit den Gewinnen für die Rüstungskonzerne und den für die USA als Vasallen gewonnenen Territorien. Einige europäische Länder, die den USA dankbar sein sollten, müpfen auf! Die Fuzzi-Region Wallonien bietet den Amerikanern die Stirn, nichts ist mit TTIP durch die CETA-Hintertür!

Michéle A. Flournoy wird als Verteidigungsministerin unter Hillary Clinton gehandelt.

Jetzt will auch noch Rodrigo Duterte Schluß machen mit der US-philippinischen Allianz, das dort stationierte US-Militär des Landes verweisen und sich nach China wenden. Das CNAS ist außer sich! Nun heißt es, "klug alle Elemente der nationalen Macht" einzusetzen. Dazu ist allein Hillary Clinton zu gebrauchen, sie vertritt zu 100% die Interessen der Kreise hinter PNAC und CNAS. Donald Trump jedoch sieht die Interessen der USA und seine eigenen differenzierter. Er ist unberechenbar.

CNAS Commentary: Can the U.S.-Philippine Alliance Endure Duterte?
By Dr. Patrick M. Cronin, and Anthony Cho, CNAS, September 14, 2016

Die Stoßrichtung ist und bleibt das widerspenstige Rußland, das sich wie schon zu Napoleons und Adolf Hitlers Zeiten den Franzosen und Deutschen jetzt der Vorherrschaft der USA nicht beugen will, und es bleibt China. Letzteres nimmt bis zum 11. September 2001den Platz als Weltfeind Nr. 1 ein und wird darin nur kurzfristig von Osama Bin Laden abgelöst. Wie die uighurischen Glaubenskämpfer von den USA benutzt werden gegen China, und wie die Bundesregierung dabei behilflich ist, liest man im Artikel, vom 22. Dezember 2008: Uighurische Glaubenskämpfer demnächst in Deutschland.

Die US-Militärs lassen schon jetzt, während der Operation zur Befreiung Mossuls, Glaubenskämpfer des IS durch ein Schlupfloch nach Westen entkommen, Richtung Syrien, wo sie für den weiteren Kampf gegen Syrien und Rußland gebraucht werden. So haben die Amerikaner es mit den Mudjaheddin / Taliban in den 80er und 90er Jahren gehalten, und so machen sie es wieder. 

Nur ist Rußland nicht die SU und China steht in der Welt inzwischen besser da als die USA.