17. November 2011

Neonazis. Bozkurtlar. Kleiner Adolf. Büyük Recep

Quotenschreiber, Quotenqueen: Der schlechten Laune der gelinkten Konkurrenten haben wir es zu verdanken, dass jetzt einige Ungereimtheiten auch von der Qualitätspresse benannt werden, die zuvor nur in den Blogs der „Rechtspopulisten“ diskutiert wurden. Dem Markte, den Linksextremisten und der Todsünde der Habsucht sei Dank.

Nikolaus Harbusch/Frank Schneider, BILD: In seiner Arbeit als Verfassungsschützer war Andreas T. für den Bereich Ausländerextremismus zuständig. Er soll mehrere V-Leute
des Geheimdienstes geführt haben. Dazu zählte auch ein Mitglied der rechtsextremen türkischen „Grauen Wölfe."

Zwickauer Zelle im SPIEGEL: Die Ermittler gehen davon aus, daß Spuren bei mindestens 14 Banküberfällen zu der Zwickauer Gruppe führen: Chemnitz 7, Eisenach 1, Stralsund 2, Zwickau 3.

18. April 1999. Wahlen zur Türkischen Großen Nationalversammlung
Demokratik Sol Partisi DSP (Sozial-) Demokratische Linkspartei 6,919,670 = 22,2%
Milliyetçi Hareket Partisi MHP (Ultrarechte) Partei der nationalen Bewegung 5,606,583 = 18,0%
Fazilet Partisi FP (Fundamentalislamische) Tugendpartei 4,805,381 = 15,4%

Vier Morde
9. September 2000 - Enver S., 38, Nürnberg
13. Juni 2001 - Abdurrahim Ö., 49, Nürnberg
27. Juni 2001 - Süleyman T., 31, Hamburg
29. August 2001 - Habil K., 38, München

3. November 2002. Wahlen zur Türkischen Großen Nationalversammlung
Adalet ve Kalkınma Partisi AKP (Islamische rechte) Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei
10,808,229 = 34,3%
Cumhuriyet Halk Partisi CHP (Kemalistische mitte-links) Republikanische Volkspartei
6,113,352 = 19,4%
Doğru Yol Partisi DYP (Rechtskonservative) Partei des rechten Weges 3,008,942 = 9,5%

Fünf Morde
25. Februar 2004 - Yunus T., 25, Rostock
9. Juni 2005 - Ismail Y., 50, Nürnberg
15. Juni 2005 - Theodorus B., 41, München
4. April 2006 - Mehmet K., 39, Dortmund
6. April 2006 - Halit Y, 21, Kassel

25. April 2007. Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter, Heilbronn

(Verdacht auf Beziehungstat)

22. Juli 2007. Wahlen zur Türkischen Großen Nationalversammlung

Adalet ve Kalkınma Partisi AKP 16,327,291 = 46,6%
Cumhuriyet Halk Partisi CHP 7,317,808 = 20,9%
Milliyetçi Hareket Partisi 5,001,869 = 14,3%

12. Juni 2011. Wahlen zur Türkischen Großen Nationalversammlung

Adalet ve Kalkınma Partisi AKP 21,399,082 = 49,8%
Cumhuriyet Halk Partisi CHP 11,155,972 = 26,0%
Milliyetçi Hareket Partisi MHP 5,585,513 = 13,0%