12. Januar 2012

Bundespräsident. BILD für seinen weiteren Verbleib im Amt

Die Kampagne der BILD gegen Christian Wulff hat viel gemein mit derjenigen des Figaro für Barack Obama in dessen Wahlkampf 2008. Beide Medien und ihre Macher haben nichts gegen oder für ihre Protagonisten, gegen oder für deren Aktivitäten und Lebenswandel, die berühren ihre Interessen nicht, sondern sie sehen einzig und allein auf die Auflagensteigerung. Deshalb ist es im Interesse der BILD, daß Christian Wulff noch eine Weile im Amt bleibt, daß er scheibchenweise zerlegt wird.